Startseite / Reperaturen im Haus / Anleitung: Abfluss reinigen

Anleitung: Abfluss reinigen

Bevor es global zur Verstopfung kommt, können Sie mit einem Abflusssieb vorbeugen. Er fängt den groben Dreck ab, bevor er im Ausguss landet. Eine alternative Möglichkeit, den Abfluss ohne Mühe sauber zu halten, bieten Abflussreiniger Stäbchen, die auf Enzymbasis für eine kontinuierliche Reinigung der Rohre gewährleisten. Ist es dennoch einmal zu Verstopfungen gekommen unterstützt ausschließlich eine Gründliche Reinigung. Außerdem führen Essensreste, die im Ausguss des Spülbeckens landen, zu schlechten Gerüchen in der Küche. Zur Reinigung kann auf Hausmittel, chemische Reiniger und verschiedenartige Werkzeuge zurück gegriffen werden. Welche Variation zur Reinigung der Abflussrohre am sinnvollsten ist, hängt von vom Typ der Verstopfung ab und inwieweit die Rohre erhältlich sind. Vor- und Nachteile, sowohl Applikation erklären wir Ihnen in unserer Anleitung zum Abfluss putzen.

Welche Abflussreiniger und Hausmittel existieren?
Granulate und flüssige Reiniger, die in den Ausguss gegossen werden, zersetzen Verstopfungen im Abflussrohr. Nach einer Einwirkzeit löst sich der Klumpen und das Wasser kann aufs Neue fliesen. Der Geschäftsverkehr offeriert verschiedenartige chemische Abflussreiniger, die gleichfalls hartnäckige Verstopfungen mittels Haare beseitigen können. Drano Power Gel und Natrium-Hydroxid gehören hier zu den bekanntesten Mitteln.

Beim Einsatz solcher Abflussreiniger, sollten Sie darauf achten, dass sie die Rohre nicht angreifen. Wegen der stark ätzenden Wirkung sind nicht sämtliche Reiniger für jedes Material kompatibel. Bei falscher App können sie Rohre und Armaturen beschädigen. Beachten Sie aus diesem Grund zweifelsohne die Angaben auf der Schachtel. Möchten Sie auf Chemie verzichten, können Sie auf Hausmittel zurückgreifen. Die Einwirkdauer biologischer Abflussreiniger ist zwar erheblich längere Zeit als während der chemischen Variation, sie bieten indes eine umweltfreundliche Wahlmöglichkeit.

Auch die manuelle Reinigung der Rohre ist für das Abwasser unbedenklich. Verschiedene Werkzeuge, die Ihnen die Reinigung der Abflussrohre leichter machen, stehen Ihnen währenddessen zur Bereitschaft. Neben dem typischen Pömpel, existieren Reinigungspumpen und Rohrreinigungsspiralen. Diese Werkzeuge eignen sich außerordentlich zur Reinigung von Abflussrohren, die sich, wie binnen der Badewanne oder einer bodengleichen Dusche, hinter Wänden oder im Boden verbergen. Beim Waschbecken im Badraum oder dem Spülbecken in der Küche hängen die Rohre mit Siphon meistens frei und können demontiert werden. Nicht selten fällt beim Händewaschen ein Ring in den Ausguss oder weitere marginale Gegenstände verabschieden sich einschließlich Abwasser darin. Dank des Siphons extern der Wand, sind ebendiese nicht endgültig verloren. Nachfolgend erklären wir, wie Sie Ihren Abfluss mit Hausmitteln ökologisch säubern, einen Pömpel handhaben und wie Sie zur Abflussreinigung den Siphon demontieren.

Hausmittel lösen leichte Verschmutzungen und beseitigen Gestank aus dem Ausguss. Zudem schaden sie nicht dem Abwasser und können bedenkenlos auch bei Kunststoffrohren eingesetzt werden.

Natürlich Hilfsmittel:

Essig
Backpulver oder Natron Pulver

Schritt 1: Pulver in den Ausguss geben

Vor der Application der Hausmittel zum Reinigen des Abflusses, warten sie, bis das Wasser im Becken komplett abgesickert ist. Daraufhin die Verschmutzungen oberhalb des Ausguss löschen. Geben Sie das Pulver, also Backpulver oder Natron in den Abfluss. Sie brauchen zum Beispiel 4 – 5 Esslöffel. Direkt im Anschluss eine halbe Tasse Essig darauf schütten.

Schritt 2: Mischung einwirken lassen und nachspülen

Sobald sich die Stoffe vermischen, starten sie untereinander zu reagieren und schäumen auf. Sie können ein Prickeln aus dem Ausguss hören. Währenddessen der Einwirkzeit löst der Schaum die Verschmutzungen im Rohr. Sobald keine Geräusche mehr aus dem Abfluss kommen, spülen Sie mit heißem Wasser nach. Zum Abfangen von neuem Unrat, am Besten ein Abflusssieb handhaben.

Tipp: Die Reaktion funktioniert auch mit Cola

Reinigung mit dem Pömpel

Steht das Wasser in der Wanne oder der Toilette und kann nicht mehr abfließen, unterstützt ein Pömpel. Der Saugnapf muss den Abfluss vollkommen abdecken und sollte vom Wasser bedeckt sein. Bei zu niedrigem Wasserstand, ein wenig Wasser nachspülen. Drücken Sie den Pömpel hinunter, in dieser Art dass ein Vakuum entsteht und pumpen sie weiter. Die Sogwirkung lockert die Verstopfung, in dieser Art dass sie als nächstes abgespült werden kann.

Reinigung des Syphon

Liegt der Siphon frei, wie bei dem Waschbecken im Badezimmer oder dem Spülbecken in der Küche, kann der Siphon demontiert werden um die Verklumpung direkt zu entfernen.

Bedarf an Hilfsmittel zur Siphonreinigung

Rohrzange
Eimer
Lappen
Reinigungsbürste oder Flaschenbürste

Schritt 1: Abflussrohr entfernen

Stellen Sie einen Eimer unter den Siphon um auslaufendes Schmutzwasser aufzufangen. Nun müssen die Überwurfmuttern mit einer Rohrzange gelöst werden. Klemmen Sie einen Lappen nebst die Backen der Zange und die Überwurfmuttern um die galvanische Beschichtung der Rohre nicht zu beschädigen.

Lösen sich die Muttern nicht, handelt es sich gegebenenfalls um ein linksseitiges Gewinde, das aus diesem Grund nach rechts aufgedreht wird. Sind die Muttern gelöst, kann der Siphon vorsichtig abgenommen werden. Achten Sie darauf, dass hierbei keine Dichtungsringe verloren gehen.

Schritt 2: Schmutz aus dem Siphon entfernen

Den Siphon über dem Eimer ausleeren. Verstopfung mittels Haare, Essensreste oder Dreck löschen und mit der Bürste Rohre waschen.

Sind sämtliche Verschmutzungen gestrichen, Rohre in einem zweiten Becken mit heißem Wasser seitens spülen.

Schritt 3: Abflussrohr montieren

Vor dem montieren, sollten die Dichtungen gesäubert und überprüft werden. Sind sie spröde oder rissig, am Besten von Seiten innovative ersetzen. Den Siphon aufs Moderne mit den Rohren vernetzen und darauf achten, dass sämtliche Dichtungen an ihrem Platz sind. Nun die Muttern abermals mit einem Lappen sichern und mit der Rohrzange anziehen.

Schau dir das an

Armaturen reparieren

Stetes Tropfen höhlt den Geldbeutel. Wie man marginale Pannen behebt und Wasserlecks stopft: Hier finden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.