Startseite / Heizung, Energie und Solar / Bares Geld sparen durch eine Hybridheizung

Bares Geld sparen durch eine Hybridheizung

Bild: Hybrid Heizung von Viesmann

Sogenannte Hybridsysteme eignen sich im Besonderen akzeptabel für die Heizungsmodernisierung existenter Häuser, da jene viele Male höhere Vorlauftemperaturen brauchen als Neubauten. So entschied sich gleichfalls Verwandte Mayer aus dem Neckar-Odenwald-Kreis binnen der Beheizung ihres Zweifamilien-Wohnhauses für eine Hybridheizung. Nach dem Kauf des Domizils renovierten die Besitzer ihr Eigenheim. In einem ersten Sanierungsschritt wurden innovative Fenster integriert, nachfolgend wurde die Heizungsanlage optimiert. Die moderne Hybridheizung, die „HPU hybrid“ von Rotex, verbindet eine Gas-Brennwerttherme mit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe und wurde im Keller des 1962 errichteten Wohnhauses eingerichtet.

Das System mit seinen acht Kilowatt Leistung übernimmt gemeinschaftlich mit dem Wärmespeicher „HybridCube“ die Beheizung und die Warmwasserbereitung der 200 Quadratmeter großen Wohnfläche. So erhält Verwandschaft Mayer ganzjährig höchsten Wohnkomfort und zu jedem beliebigen Zeitpunkt hygienisches Trinkwasser.

Einbau der Hybridheizung

Der Einbau der Gas-Hybrid-Wärmepumpe war wahrscheinlich problemlos und in diversen Schritten erledigt: Das Innengerät wurde vom Fachhandwerker mithilfe einer Wandaufhängung im auserwählten Kellerraum an der Wand montiert. Mit kugelförmig 30 Kilogramm ist es direkt von zwei Leute an der Befestigung aufzuhängen. Die neumodische Heizungsanlage taugt mit Vorlauftemperaturen von 25 bis 80 Stärke Celsius bestens für jeden Gebäudetyp und den Austausch der bestehenden Heiztechnik. Mittels den Gebrauch der beiden Energieträger Luft und Gas ist eine hohe Betriebssicherheit gegeben. Ein weiterer Überschuss der Hybridheizung ist, dass die Inneneinheit das Wärmepumpen-Innengerät und das Gas-Brennwertgerät platzsparend in einem Endgerät zusammen und hiermit nicht mehr Platz als die alte Ölheizung braucht. Da sämtliche Bestandteilen werkseitig aufeinander zugeschnitten sind, konnte das Gebilde in kürzester Zeit mit manchen Baumaßnahmen und geringem Aufwand in dem Kellerraum eingerichtet werden.

Die ohnehin vorhandenen Heizkörper wie auch Rohrleitungen können im Zuge Angehörige Mayer weiter verwendet werden, wobei keine weiteren Installationskosten entstanden. Laut Produzenten ist im Zuge der „HPU hybrid“ der Parallelbetrieb mit der Wärmepumpe maximiert, sodass der Gaskessel erst klar später die einzige Anlieferung des Gebäudes übernimmt. Die Anlage arbeitet hiermit bis zu 35 % effektiver als ein Gas-Brennwertkessel für sich. Über das Anno betrachtet werden 60 bis 70 % der Betriebsenergie für die Raumheizung von der Wärmepumpe geliefert. Den Rest regelt das Gas-Brennwertgerät binnen.

Flexibles Heizsystem

Das System der Hybridheizung passt sich laufend schwankenden Außentemperaturen und Heizlasten des Wohnhauses an und sorgt auf diese Weise für einen perfekten Bequemlichkeit. Die gescheite Steuerelektronik „Hybrid Logic“ wählt währenddessen eigenständig den kostengünstigsten Modus bedingt vonseiten den Strom- und Gaspreis aus und arbeitet folglich ständig mit höchster Effektivität. Anderweitig kann das Gebilde auf diese Weise eingestellt werden, dass es unterbrechungsfrei die Energieart mit der geringsten Umweltbelastung (höchste Primärenergieausnutzung) auswählt. Bei Angehörige Mayer wird das Gebilde, wie allemal erwähnt, via einen Wärmespeicher mit einem Fassungsvermögen von 500 Liter, den „HybridCube“, erweitert, der flott neben der „HPU hybrid“ im Keller Platz findet. Er stellt eine Kombination aus Warmwasserspeicher und Durchlauf-Wassererwärmer dar. Derweil ist selbstverständlich die eigentliche Wärme nicht im Trinkwasser von alleine, statt dessen im hiervon deutlich unabhängigen Speicherwasser gesichert. Der Speicher zeichnet sich auf Grund seiner Konstruktion mittels perfekte Trinkwasserhygiene aus.

Das Wärmepumpen-Außengerät, in dem sich der invertergeregelte Verdichter befindet, wurde an der Außenwand des Domizils montiert. Grundsätzlich gilt, dass es in einer Entfernung von bis zu 20 Meter Rohrleitungslänge vom Innengerät aufgestellt werden kann. Intuitive Regulation mit dem Handy: Dank der smarten Regulierung und der „smart App“ kann Verwandte Mayer ihre Heizung zu jedem Zeitpunkt von auf Achse aus mit dem Mobiltelefon regeln. Hierfür ist die „HPU hybrid“ mit dem LAN-Adapter ausgerüstet. So kann das Heizen bestmöglich auf die einmaligen Komfortansprüche zugeschnitten und eingestellt werden.

Schau dir das an

Solaranlage planen: Worauf man achten sollte

Millionen von Solaranlagen existieren in dieser Art oder in dieser Art in Deutschland laut dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.