Startseite / Sicherheit / Tipps zum Schutz vor Einbruch

Tipps zum Schutz vor Einbruch

Bildquelle:Welcomia

Urlaubszeit ist Einbruchssaison, so sagt man. Speziell die Abwesenheit der Hausbewohner in den Ferien offeriert Einbrechern eine günstige Gelegenheit. Vorteil Sie unsere Hinweise, und bereits können Sie beruhigter in den Urlaub initiieren.

Zwar finden Einbrüche nicht ausschließlich darauf folgend statt, wenn Sie in den Ferien sind, aber ist es gerade daraufhin im Besonderen mühelos für Langfinger. Aufgrund dieser Tatsache ist es fundamental, dass Sie Zeichen vermeiden, die darauf hinweisen, dass eine Wohnung oder ein Gebäude gegenwärtig nicht bewohnt wird.

Lassen Sie Lichter zufällig an und aus gehen?

Zeitschaltuhr um bspw. Stehlampen zufällig zum leuchten zu bringen

Mit einer Zeitschaltuhr oder Messfühlern, welche auf Luminanz reagieren, können Sie Abhilfe schaffen! Solche Gerätschaften erhalten sie bereits für geringes Geld im Baumarkt, und die Steuerung ist ziemlich simpel und selbst für Laien umsetzbar. Denn Diebe scheuen häufig nichts mehr als Licht! Nichtsdestotrotz sollten Sie Ihren Nachbar des Vertrauens briefen, hierdurch kein falsches Warnsignal ausgelöst wird.

2. Rollladen nicht dauerhaft geschlossen lassen

Unterputz Zeitschaltuhr für Rollladen

Ebenfalls am einfachsten kann das Hoch- und Herunterfahren der Rollos per eine automatisierte Zeitschaltuhr eingestellt werden. Falls Ihnen dies zu kompliziert ist fragen Sie doch Ihre Nachbarn um Hilfe. Wenn Außenjalousien nicht dauerhaft unten sind, erweckt das den Eindruck, dass die Bewohner Daheim sind.

3. Nachbarn informieren

Der aufmerksame Blick Ihres Nachbarn kann Gold wert sein, wenn Sie in den Urlaub fahren. Deswegen ist es enorm wichtig, vertrauensvolle Nachbarn über Ihre Urlaubspläne zu briefen und sie zu bitten, ein Auge auf Ihr Gebäude oder die eigenen vier Wände zu haben.

4. Fenster und Türen schließen und ggf. zusätzlich sichern

Zusätzliches Fensternschloss von Abus

Alle Fenster und Türen sollten guten verschlossen sein, bevor Sie in den Urlaub fahren. Das ist normalerweise völlig selbsterklärend, trotz alledem wenn man es eilig hat, kann man es jedoch mal übersehen. Dafür sollten Sie sich nichtsdestominder hinreichend Zeit nehmen und sämtliche Schlüssel zum Gebäude, genauso im Keller oder der Garage, kontrollieren. Zusätzlich können Fenster durch nachrüstbare Schlösser gesichert werden.

5. Anrufbeantworter ausschalten

Am nützlichsten schalten Sie den Anrufbeantworter aus, denn Langfinger machen gerne mal Kontrollanrufe, um zu probieren, ob Sie Daheim sind oder nicht. Wenn Sie allerdings nicht auf den Anrufbeantworter verzichten können, sollten Sie neutrale Texte wählen. Alternativ reicht ein Anruf und die Eindringlinge beherrschen Bescheid.

6. Briefkasten leeren lassen

Ihr Briefkasten sollte nicht überquellen, denn nichts deutet mehr auf eine längere Abwesenheit hin! Sprechen sie mit Nachbarn und fragen Sie jene ob sie Ihren Briefkasten wiederkehrend leeren können. Abonnements für Zeitung können meist für den Urlaubszeitraum abbestellt werden. Ferner offeriert die Deutsche Post einen Lagerservice an, den Sie mit ein bisschen Vorlaufzeit beantragen müssen. Dieser ist zwar kostenpflichtig, trotzdem außerordentlich dienlich.

Schau dir das an

Fenster und Türen gegen Einbruch sichern

„80 % der Einbrüche erfolgen über das Aufhebeln des Fensters oder der Fenstertür.“ Darauf weist das Netzwerk …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.