Startseite / Renovieren / Wandfarbe aus Kleidungsstücken entfernen

Wandfarbe aus Kleidungsstücken entfernen

CC0 Lizenz Prexel

Streichen hat es in sich und kann auf der Kleidung abgelesen werden – teilweise nichtsdestominder nicht lediglich auf der Wand, stattdessen gleichwohl auf der getragenen Kleidung. Um die Farbe aus Kleidung zu löschen, ist schnelles Vorgehen das wichtigste. Doch was ist mit angetrockneter Farbe? Sind hier chemische Mittel notwendig oder tun ebenso Mittelchen aus dem Bad wie Haarspray ihren Service?

Hilfreiche Hausmittel

Ist beim anpinseln der Wand die Farbe auf die Kleidung gelaufen, gilt schnell: Noch nasse Flüssigkeit können Sie soweit wahrscheinlich mit einem Handtuch löschen, getrocknete Stellen lässt sich teilweise abbröckeln. Im folgenden wenden Sie eines der folgenden Mittelchen an:

Sprühen Sie ein wenig Haarspray auf die Stelle und waschen Sie dieses nach fünf Minuten mit lauwarmem Wasser aus. Ist der die Stelle weiterhin verfärbt , kann das Prozedere wiederholt werden. Selbst während auf diese Weise oder auf diese Weise längere Zeit eingetrockneten Klekse ist die Methode mit Haarspray von häufigem Erfolg gekrönt. Gleichwohl eine wenig Zuckerwasser kann unterstützen kann: Hierfür in gewissem Umfang Zucker mit Wasser zu einer zähen Masse verrühren und auf den Fleck streichen. Reiben Sie den Stoff darauf folgend umsichtig aneinander – meistens können Sie auf diese Weise problemlos Wandfarbe aus Kleidung löschen. Mit Backenofenschaum lässt sich gleichermaßen allemal getrocknete Farbe aus der Kleidung löschen, wie das Portal „frag-mutti.de“ empfiehlt. Hierzu milden Sie den Fleck mit dem Reiniger ein und lassen ihn fünf Minuten einwirken. Im Anschluss säubern Sie den Fleck mit ein wenig Wasser und stecken das Kleidungsstück in den Waschautomat.

Sollten ebendiese Hausmittel den Fleck nicht verringern, versuchen Sie den Fleck auszubürsten. Das Kleidungsstück diesbezüglich in Seifenlauge einweichen und mit einer Schuhbürste dem Fleck fest zusetzen. Die Seite „hausfrauentipps.de“ rät nichtsdestotrotz dafür, allein in eine Entwicklung zu schrubben, um die Pigmente der Farbe nicht noch tiefer in der Kleidung zu verankern.

Wer die Opportunität in Betracht zieht, Wandfarbe aus Kleidung zu löschen, indem das befleckte Kleidungsstück in dessen Originalton überfärbt wird, wird größtenteils keinen Erfolg haben. Dispersionsfarbe ist auf Grund enthaltener Feststoffe deckender als Stofffarben, weshalb Rückstände von Flecken unterbrechungsfrei zu sehen sein werden.

Ein absolutes No-Go ist das Bügeln über Reste von Dispersionsfarbe, denn die Hitze beim Bügeln brennt den Farbton fest in den Stoff hinein. Bevor Sie ein beflecktes Kleidungsstück bügeln, sollten Sie es demzufolge übergangsweise mit den oben beschriebenen Hausmitteln säubern und anschließend in der Waschautomat reinigen. Sollten sämtliche Ratschläge und Hausmittel erfolglos bleiben, können Sie es noch mit einer professionelle Reinigung im Fachgeschäft versuchen.

Schau dir das an

Barock-Tapeten

CC0 Lizenz PrexelDenken Sie sich gleichfalls manchmal vergangene Zeiten von Mozart zurück? Mit einer Barock-Tapete …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.